bfv-Schulfußball-Aktionstag: „Nicht nur für Fußballer ein Traum“

Karlsruhe. Beim Schulfußball-Aktionstag in der Sportschule Schöneck begeisterten der Badische Fußballverband und der Europa Park Rust am Donnerstagvormittag 2.300 Grundschulkinder. Rund 100 Junior-Coaches, FSJler, Helfer und Mitarbeiter betreuten die Kids beim Spielen, Kicken und Toben.

„Boah, das sieht gut aus!“, freuten sich die Kinder beim ersten Blick hinunter ins „Sigfried-Müller-Stadion“ in der Sportschule Schöneck. Auf der Rasenfläche und in der angrenzenden Halle waren die Stationen aufgebaut: vom 4-gegen-4 und Streetsoccer über das DFB-Schnupperabzeichen bis hin zum Torwandschießen und Dribbelparcours bot der Schulfußball-Aktionstag, was das kleine Fußballerherz begehrt. Weitere Mitmachstationen wie „Vier gewinnt“ oder „Fußballmemory“, Balance- und Ballspiele begeisterten alle. Schwer beliebt waren auch in diesem Jahr die Hüpfburg und das Kinderschminken der Sparkasse Karlsruhe, die Speedkick-Station der AOK und die Minigolf-Bahn von Funnygolf.

„Nicht nur für Fußballer ist das ein Traum hier. Es ist für alle was geboten“, freute sich daher Lehrerin Nina Gehrlein von der Grund- und Werkrealschule Odenheim. „Trotz der riesen Fläche ist alles sehr übersichtlich, toll vorbereitet und super organsiert, so dass ich die Kinder frei und selbstständig losgehen lassen kann.“ Für den reibungslosen Ablauf und die Betreuung der vielen Kinder sorgten auch in diesem Jahr viele helfende Hände. Darunter „Alte Hasen“ ebenso wie Neulinge, die den Aktionstag für ihre ersten praktischen Erfahrungen nutzen. „Ich habe heute gelernt, wie man die Kinder begeistern kann“, resümiert Niklas Wenzel vom VfB Bretten. Er vor Kurzem die Junior-Coach-Ausbildung beendet und setzt das Gelernte nun in der Praxis um. „Es war überragend zu sehen, wieviel Spaß die Kinder am Fußball haben.“

Den aktiven Tag rundeten das Bühnenprogramm mit den Künstlern und Maskottchen des Europa-Parks Rust mit dem großen Gewinnspiel und der alljährliche Kreativwettbewerb ab. Unter dem Motto „FIFA Fußball WM 2018“ hatten die Schulen im Vorfeld Fahnen gestaltet. Eine Jury wählte die kreativsten Meisterwerke aus. Den ersten Platz belegte die Schillerschule Bretten und freute sich neben kleinen Geschenken der Sepp-Herberger-Stiftung und des Europa-Parks über den Hauptgewinn: 100 Eintrittskarten zum 3D-Schwarzlicht-Minigolf von funnygolf. Preise für den 2. Platz, den sich die Johannes-Kepler-Schule Ellmendingen sicherte, kamen von der Sparkasse Karlsruhe, für die Eisenhutschule Unteröwisheim auf Platz 3 von der AOK. Alle teilnehmenden Schulen erhielten einen Ball vom Badischen Fußballverband. Für die Getränkeversorgung sorgten die Stadtwerke Karlsruhe und Ensinger.

Und so klang ein ereignisreicher, lauter und bunter Vormittag erfolgreich aus. „Wir kommen gerne wieder!“, sagt Nina Gehrlein.